Mit seinen rein amerikanischen Zutaten ist dieser Chowder im New England-Stil ein Klassiker unter den Komfort-Speisen. Die Suppe braucht nur Brot oder traditionelle Austerncracker als Beilage.

Lesen Sie mehr + Lesen Sie weniger Erträge: 4 Zutaten 1/4 lb. in Scheiben geschnittenen Speck 1 EL. Butter 2 Zwiebeln 2 c. Wasser 1 c. abgefüllter Muschelsaft 3/4 lb. kochende Kartoffeln (ungefähr 2) 1 Rib Sellerie 1/4 TL. getrocknete Paprikaflocken 1 1/4 TL Salz 2 c. frisch (aus etwa 3 Ähren geschnitten) oder gefrorene Maiskörner 1 c. Milch 1 c. schwere Sahne 1 1/2 Pfund. Kabeljaufilets 1/4 TL. frisch gemahlener schwarzer Pfeffer Zubereitung
  1. In einem großen Topf den Speck knusprig kochen. Den Speck auf Papiertüchern abtropfen lassen und bei Abkühlung zerbröckeln.
  2. Die Butter und die Zwiebeln in den Topf geben. Bei mittlerer Hitze kochen, gelegentlich umrühren, bis die Zwiebeln durchscheinend sind, ca. 5 Minuten.
  3. Wasser, Muschelsaft, Kartoffeln, Sellerie, Paprikaflocken und Salz hinzufügen und zum Kochen bringen. Reduzieren Sie die Hitze und köcheln Sie, bis die Kartoffeln weich sind, etwa 20 Minuten.
  4. Gib den Speck in den Topf. Den Mais, die Milch und die Sahne hinzufügen und 10 Minuten köcheln lassen. Kabeljau und Pfeffer unterrühren. Bring zurück zu einem Simmern und koche bis gerade fertig, etwa 3 Minuten länger.
  5. Fischalternativen: Verwenden Sie einen relativ festen, milden Fisch, der sich nicht in der Suppe auflöst, wie zum Beispiel Pollack, Orangenraupe oder Meeresbarsch.
  6. Weinempfehlung: Ein reichhaltiger Chardonnay aus Kalifornien passt wunderbar zur Cremigkeit der Chowder. Versuche eines zu finden, das nicht in Eiche gealtert wurde.

Senden Sie Ihren Kommentar